Aufhebung der Zügigkeitsbegrenzung Gesamtschule Zepernick Sek. II (PV 06/2011/1)

Kommunalpolitik

Worum geht es:
Vor rund einem Jahr wurde die Zügigkeit der Gesamtschule in Zepernick auf nur noch 3 Züge durch die Gemeindevertretung begrenzt. Daher hat der Sozialausschuss einen Antrag eingebracht, die Begrenzung wieder aufzuheben. Für die gymnasiale Oberstufe (Sek. II) an der Gesamtschule in Zepernick soll ein breites Kursangebot im Sinne der Attraktivität des Schulstandortes weiterhin gesichert werden. Damit wird die langfristige Fortführung der Sek. II Stufe in der Gemeinde Panketal gewährleistet. Als verlässliche Schule wird bei Engpässen die Möglichkeit des Unterrichts im Nachmittagsbereich umgesetzt.

Mangold meint:
" Ich begrüße die Korrektur der Begrenzung. Eine gymnasiale Oberstufe lebt gerade von der Vielfalt des Kursangebotes. Auch dies ist eine Frage der Bildungsqualität. Ebenso verbessern wir die Möglichkeit der direkten Anwahl des Sek II mit der Erhöhung der Zügigkeit. Es geht um gute Bildungschancen für alle – nicht nur für die Leistungsstärksten. Deswegen ist aus meiner Sicht die Gesamtschule in Zepernick eine wertvolle Bildungsperle, die wir gut pflegen sollten.

Rund 6 Millionen Euro an Investitionen in den Ergänzungsbau der Gesamtschule verpflichten gerade dazu, das Angebot an diesem Schulstandort möglichst umfangreich zu gestalten. Die von mir gestellte Frage nach der maximal möglichen Belegung ergab dann auch, dass das Raumangebot sogar Platz für 130 Schüler/innen böte. Die Erhöhung auf jetzt 100 Schüler/innen ist aus meiner Sicht für die nächsten Jahre ein vernünftiger Kompromiss."

 
 

Impressionen

 

Facebook von Olaf Mangold

 

Weitere Informationen

Ortsverband Panketal